Eigene Radiosendung gefällig Eigene Radiosendung gefällig Eigene Radiosendung gefällig
Das freie Radio im Ennstal

Alle News


11.10.2017 09:46 von HILDE UNTERBERGER

#Stimmlagen - Das Wahlprogramm der Freien Medien

ÖSTERREICHS FREIE MEDIEN BIETEN ORIENTIERUNGSHILFE UND ERWEITERN DAS ANGEBOT DER WAHLBERICHTERSTATTUNG
Sendungen vom 29.9. - 14.10., tägl. 16 Uhr u. Wh. am Folgetag um 7 Uhr!

Vom 29. September bis zum Wahltag informieren und diskutieren 14 Freie Radios und drei  Community TVs täglich und bundesweit über die Nationalratswahl. Ihr Interesse gilt dem programmatischen Diskurs und nicht der politischen Inszenierung. Von Armutsgefährdung bis Zuwanderung, von Frauenrechten, Bildung und Kultur bis hin zu Medien- und Netzpolitik – sie berichten über Themen, die kaum oder keine Beachtung finden und holen nicht nur Wählerinnen und Wähler vor die Mikrophone, sondern auch jene, die von der Wahl ausgeschlossen sind. Die Freien Medien begreifen sich als Teil der Zivilgesellschaft und fragen nach, welche Rahmenbedingungen ein gutes und gerechtes Zusammenleben braucht. Gut vernetzt mit anderen Akteurinnen und Akteuren berichten sie ohne Quoten-  und Werbedruck „von unten“: kritisch, informativ und crossmedial: In Radio, TV, via Stream und in den sozialen Medien. Mit diesem gemeinsamen Programmschwerpunkt bündeln die Freien Medien ihre Kräfte und bereichern die mediale Berichterstattung.

Das Programm von #Stimmlagen besteht aus Beiträgen aller beteiligten Freien Medien, die täglich auf allen Kanälen zu hören und zu sehen sind.

Eine Reportage von Radio Freequenns mit dem Titel: „Ein Bedingungsloses Grundeinkommen für Österreich?!“ wird am Mittwoch, 06. Oktober 2017,  von 16:00 bis 17:00 Uhr (Wh. am 7.10., ab 7 Uhr) auf  Radio Freequenns, dem Freien Radio im Ennstal, auf den Frequenzen 100,8 MHz im Raum Liezen, 104,0 MHz im Raum Schladming/Gröbming, 103,0 MHz im Raum Admont sowie via Live-Stream: www.freequenns.at ausgestrahlt.


Überblick über Sendungen:

29.9.: FRF (Freistadt) - Nach der Wahl ist vor der Wahl
30.9.: Freies Radio Salzkammergut: Wie viel Inszenierung verträgt Politik?
1.10.: Radio Helsinki (Graz) - Wahl des kleineren Übels?
2.10.: Campus&City Radio (St. Pölten) - Jugend ohne Politik?
3.10.: FRO&DorfTV (Linz) - Bildungsnotstand auf einen Blick
4.10.: Radio Orange (Wien) - Wie wählt Österreich?
5.10.: Dorf TV (Linz) - Kulturpolitik
6.10.: Radio Freequenns - Bedingungsloses Grundeinkommen für Österreich?!
7.10.: FS1 (Salzburg) - Polit-Talk von unten - BürgerInnen reden Klartext
7.10., 18 Uhr: EXTRA - Studiodiskussion auf Okto-TV zur Wahl 2017 in BKS im O-Ton, die TV-Version auf
8.10.: FRO (Linz) - Frauenpolitik: Entwicklung oder Rückschritt?
9.10.: Freirad (Innsbruck) - Macht Sprache Politik?
10.10.: Agora (Kärnten) - Reflexionen u. Wünsche der Kärntner SlowenInnen
11.10.: Radio OP - Nema problema (Stimmlagen der Volksgruppen Burgenlands)
12.10.: Radiofabrik (Salzburg) - Aktivismus u. Veränderungsmanagement
13.10.: Okto TV (Wien) - Medienquartett: Meinungsumfragen
14.10.: Radio Helsinki (Graz) - Österreich vor der autoritären Wende?


www.stimmlagen.at

 

 

 

JETZT AUF RADIO FREEQUENNS
Just good music

Ab 08:00 Uhr
mit: Gernot Jagl RML
FACEBOOK
MIT UNTERSTÜTZUNG VON




 
KOOPERATIONEN MIT